Das Ergebnis der Deutschlandkontest vom 2. April 2018 ist ausgewertet und die Datei sind an der üblichen Stelle herunterzuladen.

Bis zum Kontest 2019

Nach einem halben Jahr Auszeit ist die Webseite nun wieder ohne Passwort erreichbar.

Leider haben sich immer wieder Chracker;innen in die Seite eingechrackt. Wir hoffen, dass dies nun nicht mehr möglich ist und starten die Seite wieder versuchweise. Sollte sie wieder gechrackt werden - (Kein System ist sicher!) - wird sie automatisiert erneut geschützt. Wie dann verfahren wird muss mit dem Verein abgesprochen werden.

Die jenigen, die verunsichert (oder;und verärgert) über die Nichtauswertung des Deutlandkontestes waren;sind, bitte ich wegen meiner langen immer wieder auftreten Grippe-Erkrankungen um Verständnis. Ich freute mich, wenn trotz Verwirrung und;oder Verärgerung dennoch eine Teilnahme an dem Deutschlandkontest in Erwägung gezogen würde. Die Ergebnisse und Urkunden sind nun auf dieser Seite an der gewohnten Stelle einsehbar.

In diesem Sinne hoffe ich auf das Deinteresse der Chracker an dieser Seite und das Interesse am Kontest

Frank, DL1IL

Mit Bestürzung und großer Traurigkeit haben wir vom Tod Ottos am 30.04.2017 erfahren.

Er war, als Mitbegründer des DTC e.V., unser Freund, Wegbegleiter und ein sehr engagierter Bewahrer der Morsetelegrafie. Auch die völkerverbindende Bedeutung des Amateurfunks war ihm stets ein besonderes Anliegen. Er hat sich sehr für den Erhalt der Telegrafie im Amateurfunk eingesetzt und auch bis in die letzte Zeit die QTC´s des DTC e.V. verfaßt und diese auch ausgesendet.

Wir werden ihn schmerzlich vermissen und nie vergessen.

Im Namen des DTC e.V. spreche ich seiner Familie unser aufrichtiges Beileid aus.

Antonius Recker
DL1YEX
2.Vorsitzender des DTC e.V.

Martin DL5QEAm 21. Januar verstarb völlig unerwartet unser Vorsitzender und Mitbegründer unseres Vereins, Martin Hegemühle, DL5QE.

Martins unermüdlicher Einsatz für die Telegrafie, seine Kompetenz auf vielen Gebieten des Amateurfunks und darüber hinaus, sein intensives Engagement gegen die Verbreitung von PLC, seine ständig freundliche Hilfsbereitschaft gegenüber jedermann und sein großer zeitlicher Einsatz für den Verein und für die Belange anderer Funkamateure wird unseren Vereinsmitgliedern unvergesslich sein.

Der Vorstand des DTC ist in Gedanken bei seiner Familie und seinen Freunden, die ihn wie wir schmerzlich vermissen werden.

Für den Vorstand des DTC:
Antonius Recker, DL1YEX
(2. Vorsitzender des DTC)

Dass PLC beim Amateurfunk - aber nicht nur dort - schädliche Funkstörungen verursachen kann, ist inzwischen eigentlich allgemein bekannt. Anläßlich des Amtsantrittes der neuen Bundesregierung hat OM Karl Fischer (DJ5IL) den aktuellen Stand der Dinge in Sachen PLC aus der Sicht des Funkamateurs gekonnt zusammengefasst.